In einem Werkstattbetrieb in Beckenried NW ist es am Donnerstag zu einem Brand im Öllager gekommen. Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Spital gebracht werden.
Flächenbrand
Die Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild) - Keystone

Die Kantonspolizei habe kurz vor 13 Uhr die Meldung über den Brand an der Buochserstrasse erhalten, wie der Kanton Nidwalden mitteilte. Zunächst hätten Mitarbeitende den Brand bekämpft. Die ausgerückte Feuerwehr konnte diesen dann unter Kontrolle bringen und löschen.

Die genaue Brandursache werde durch die Brandermittlung der Kantonspolizei zusammen mit dem Forensischen Institut Zürich und der Staatsanwaltschaft Nidwalden untersucht. Die Höhe des Sachschadens betrage mehrere tausend Franken.

Mehrere betroffene Mitarbeitende wurden gemäss Mitteilung vom Rettungsdienst betreut, die Person mit Verdacht auf Rauchvergiftung von diesem ins Spital gebracht.

Mehr zum Thema:

Staatsanwalt Sachschaden Feuerwehr Franken Feuer Staat