Im zu Ende gehenden Jahr haben Geburtshelferinnen und -helfer im Spital Nidwalden in Stans so vielen Babys auf die Welt geholfen wie noch nie zuvor. Die Zahl der Geburten stieg deutlich auf 670 Kinder.
Im Spital in Stans NW gilt künftig 3G. (Archivaufnahme)
Im Spital in Stans NW gilt künftig 3G. (Archivaufnahme) - sda - KEYSTONE/URS FLUEELER

2020 lag die Zahl der Geburten im Nidwaldner Spital noch bei 627, 2009 waren es gar erst gut 400 gewesen. Weit über die Hälfte der Mütter kommt nicht aus Nidwalden, sondern aus den umliegenden Kantonen zum Gebären nach Stans, wie das Spital am Freitag mitteilte.