Um der erwarteten Nachfrage nach einer Corona-Auffrischungsimpfung gerecht zu werden, hat der Kanton Nidwalden die Armee um Unterstützung gebeten. Seit Donnerstag ist nun die entsprechende Leistungsvereinbarung unterzeichnet: Fünf Armeeangehörige stehen ab dem 8. Januar für die Covid-19-Impfaktion in Nidwalden im Einsatz.
gürtelrose nach corona impfung
Eine Person wird gegen das Coronavirus geimpft. (Symbolbild) - Keystone

Die fünf Armeeangehörigen würden in die Infrastruktur der Impfstelle im alten Zeughaus eingeführt, bevor sie anschliessen in den Dienstplan aufgenommen und Impfungen verabreichen werden, teilte das Gesundheitsamt am Donnerstag mit.

Die fünf Personen stammen aus dem Spitalbataillon 66. Der Einsatz ist bis zum 7. Februar befristet. Bei Bedarf bestehe die Möglichkeit, eine Verlängerung zu beantragen, heisst es weiter. Für eine Auffrischimpfung im alten Zeughaus ist eine vorgängige Online-Anmeldung erforderlich.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Schweizer Armee