In der Zentralschweiz gibt es ein neues Förderinstrument für Kunstschaffende.
Museum (Symbolbild)
Museum (Symbolbild) - Unsplash

Erstmals vergeben die Frey-Näpflin-Stiftung und der Kanton Nidwalden ein Stipendium in der Höhe von 50'000 Franken. Für das Werkjahr bewerben können sich Kunstschaffende mit einem starken Bezug zur Zentralschweiz.

Das Nidwaldner Museum teilte am Montag mit, dass das Werkjahr in der Regel alle zwei Jahre vergeben werden solle. Im Anschluss solle jeweils eine Ausstellung im Nidwaldner Museum mit den im Werkjahr entstandenen Arbeiten gezeigt werden.

Bewerben können sich bis am 30. August 2019 Kunstschaffende, die seit mehr als zwei Jahren in der Zentralschweiz leben oder dort mindestens acht Jahre durchgehend gewohnt haben oder einen starken Bezug zu der Region geltend machen können. Über die Eingaben entscheidet eine fünfköpfige Jury.

Die Frey-Näpflin-Stiftung und der Kanton Nidwalden sind vor zwei Jahren eine Partnerschaft eingegangen. Ruth und Anton Frey-Näpflin hatten während Jahrzehnten eine private Kunstsammlung aufgebaut und diese von 2004 bis 2016 in einem eigenen Museum in Stans der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine Auswahl der Sammlung befindet sich nun als Dauerleihgabe im Nidwaldner Museum.

Mehr zum Thema:

Franken