Am Freitag, 26. November, ging bei der Polizei die Meldung ein, dass ein Personenwagen in auffälliger Fahrweise von Stans Richtung Buochs unterwegs sei.
Kantonspolizei Nidwalden
Das Logo der Kantonspolizei Nidwalden. - Keystone

Der aufmerksame Verkehrsteilnehmer informierte die Einsatzzentrale, dass ein Personenwagen mit NW-Kennzeichen in unsicherer Fahrweise auf der Ennetbürgerstrasse in Stans via Kreisel Kreuzstrasse Richtung Buochs unterwegs sei. Der Fahrzeuglenker und seine Beifahrerin konnten im Anschluss von der Verkehrspolizei in Buochs angehalten und zur Kontrolle gezogen werden.

Der beim Lenker durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1.0 mg/l. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass das Ehepaar nach Meinungsverschiedenheiten zwischen Stans und Buochs einen Fahrerwechsel vorgenommen hatte.

Führerausweise abgenommen

Dies hatte zur Folge, dass sich auch die Beifahrerin einem Atemalkoholtest unterziehen musste, welcher ebenfalls einen Wert von über 1.0 mg/l ergab. Dem alkoholisierten Ehepaar wurden die Führerausweise an Ort und Stelle polizeilich abgenommen.

Sie werden an die Staatsanwaltschaft Nidwalden verzeigt.