Am Samstag kollidierte ein Lenker auf der A2 bei Buochs NW mit der Mittelleitplanke und wurde über den Pannenstreifen geschleudert. Niemand wurde verletzt.
Buochs A2, seitliche Airbags ausgelöst
Buochs A2, seitliche Airbags ausgelöst - Kantonspolizei Nidwalden

Am Samstagmorgen, um 9.15 Uhr, verunfallte ein Automobilist ohne Fremdeinwirkung mit seinem Personenwagen. Ein 70-jähriger Fahrzeuglenker aus der Westschweiz erlitt auf der Autobahn A2 Richtung Süden, in einer leichten Rechtskurve im Bereich Fadenbrücke, einen Sekundenschlaf.

Daraufhin kollidierte sein Fahrzeug mit der linkseitigen Mittelleitplanke. Durch die Kollision wurde der Personenwagen abgewiesen und über die beiden Fahr- und den Pannenstreifen geschleudert.

Die vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt

Nach einer zweiten Kollision mit der rechtseitigen Leitplanke kam das Fahrzeug dann auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Zur Überprüfung des Gesundheitszustandes der insgesamt vier Fahrzeuginsassen wurde der Rettungsdienst aufgeboten. Alle vier Insassen überstanden die beiden Kollisionen unverletzt.

Der Lenker musste seinen Führerausweis abgeben

Am Fahrzeug wurden die seitlichen Airbags ausgelöst und es wurde massiv beschädigt. An der Strasseneinrichtung, Leitplanken, entstand Sachschaden. Der Führerausweis des Fahrzeuglenkers wurde polizeilich abgenommen. Zuhanden der Staatsanwaltschaft Nidwalden erfolgt eine Verzeigung.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Autobahn A2 Buochs