Am Montag ist es oberhalb von Pontresina GR zu einem Bergunfall gekommen. Eine 71-jährige Frau stürzte 200 Meter hinab und konnte nur noch tot geborgen werden.
Pontresina 200 Meter
Die Wanderin stürzte im Steilhang über Pontresina 200 Meter tief in den Tod. - sda - Kapo GR

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 11. Oktober kam es oberhalb von Pontresina GR zu einem Bergunfall.
  • Eine 71-jährige Wanderin stürzte vom Berg und verstarb an Stelle.

Am Montag, 11. Oktober, kam es oberhalb von Pontresina zu einem Bergunfall. Eine 71-jährige Wanderin lief gemeinsam mit ihrem Ehemann um 13.30 Uhr von der Segantini Hütte kommend in Richtung Alp Languard.

Frau fiel bei Pontresina 200 Meter in die Tiefe

Auf einer Höhe von knapp 2500 m ü. M stürzte sie und fiel rund 200 Meter einen felsdurchsetzten Hang hinunter. Die Rega Ärztin konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Für die Bergung im Einsatz standen ein Rettungsspezialist, Helikopter der SAC-Sektion Bernina und die Rega.

Die Kantonspolizei Graubünden klärt ab, wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Mehr zum Thema:

Helikopter Rega Tod