Am Sonntag verunfallte eine 53-Jährige am Madisahorn tödlich. Die Bergsteigerin stürzte rund 150 Meter in die Tiefe.
Kollbrunn
Die Rega rückte umgehend aus. (Symbolbild) - Keystone

Am Sonntagmittag, 26. September, hat sich am Madrisahorn in Klosters ein tödlicher Bergunfall ereignet. Eine Frau stürzte über felsiges Gelände ab.

Die 53-jährige Frau befand sich gegen Mittag im Aufstieg auf das Madrisahorn, als sie rund 150 Meter über felsiges Gelände abstürzte. Ihre Begleiter alarmierten sofort die Rega, welche die Verunfallte barg.

Die Kantonspolizei Graubünden klärt ab, wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Mehr zum Thema:

Rega Tod