Am Montagvormittag, 20. September, ist auf der Hauptstrasse in Champfèr ein Lieferwagen mit einer Leitplanke und einer Stützmauer kollidiert.
Unfall
Am Lieferwagen entstand ein Sachschaden von über 15'000 Franken. - Kantonspolizei Graubünden

Ein Chauffeur fuhr am Montag um 10 Uhr auf der Engadinerstrasse H27 mit seinem Lieferwagen vom Kreisel Piz her in Richtung St. Moritz. In einer Linkskurve vor Champfèr prallte sein Fahrzeug rechts in eine Leitplanke.

Danach überquerte es beide Fahrspuren, verliess die Strasse linksseitig und kollidierte mit einer Stützmauer. Drittpersonen benachrichtigten die Kantonspolizei Graubünden und betreuten den mittelschwer verletzten Mann bis zum Eintreffen eines Ambulanzteams der Rettung Oberengadin.

Dieses führte die medizinische Versorgung durch und transportierte den Verletzten ins Spital nach Samedan. Am Lieferwagen entstand ein Sachschaden von über fünfzehntausend Franken.

Er wurde aufgeladen und abtransportiert. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genauen Umstände, die zu diesem Verkehrsunfall führten.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Sachschaden Franken