Die Modernisierung des Kommunikationsnetzes der Gemeinde Windau wurde erfolgreich abgeschlossen.
20210714_Bild 1
20210714_Bild 1 - Gemeinde Widnau

Innert der letzten 17 Monate wurde das Kommunikationsnetz der Gemeinde auf den neuesten Stand aufgerüstet. Die Gesamtkosten betrugen Fr. 1'443'000.-- (Kosten­voranschlag: Fr. 2'470'000.--). Die Minderkosten zum Budget gründen darin, dass viel weniger Bauarbeiten für Kabinen und den Tiefbau nötig waren, als angenommen. Dies ist ein Glücksfall, schlagen doch die Tiefbauarbeiten schnell mit hohen Beträgen zu Buche.

Mit der Modernisierung des Kommunikationsnetzes auf den Standard DOCSIS 3.1 verfügt die Gemeinde für das nächste Jahrzehnt über eine zuverlässige und leistungsstarke Breitbandversorgung. Nichtsdesto trotz gilt es, sich bereits heute Gedanken zu machen hinsichtlich der künftigen Unterhalts- und Ausbaustrategie des gemeindeeigenen Kommunikationsnetzes.

Netzerneuerung

Aktuell wird das Industriegebiet vollständig auf Glasfaser ausgebaut. Die dort ansässigen Firmen haben viel höhere Sicherheits- und Kapazitätsansprüche als private Haushalte. Sie wünschen sich diese Netzqualität und kaufen auch die entsprechenden hochwertigen Service-Pakete der Power-Klasse bei Rii Seez Net ein.

Wie im Siedlungsgebiet die Weiterentwicklung ausgestaltet werden soll, klärt die vom Gemeinderat eingesetzte Fachgruppe, die bereits den Aus­bau auf DOCSIS 3.1 begleitet hat. Weitere informationen sind auf der Homepage der Gemeinde nachzulesen.