Wie die Gemeinde Rebstein berichtet, wurden drei Preise für naturnahe Gartengestaltung verliehen.
Gartenschere
Eine handelsübliche Gartenschere (Symbolbild) - Pixabay

Mit dem Sommer-Wettbewerb der Gemeinde Rebstein wurden zehn Einsendungen entgegengenommen. Die Gemeinde freut sich, dass das Bewusstsein für naturnahes Gärtnern bereits so gut verankert ist und sich mit vielseitigen Gartengestaltungen umgesetzt zeigt. 

Für die zahlreichen Einsendungen bedankt sich die Gemeinde herzlich und freut sich besonders, wenn die Einwohner ihre Gärten in Zukunft weiter mit vielfältigen Strukturen für mehr Biodiversität verantwortungsbewusst pflegen. 

Drei glückliche Gewinner

Der erste Preis, ein Gutschein der Girema von 500 Franken wurde an Melanie und Sebastian Pfeiffer-Paus verliehen. Der zweite Preis, ein Gutschein der Girema von 300 Franken geht an Anna Steffen. Und den dritten Preis, einen Gutschein der Girema von 100 Franken bekommt Walter Herter. 

Die Gewinner haben die vielfältigen Strukturen in ihren Gärten beispielhaft umgesetzt und erfreuen sich einer grossen Vielzahl von Lebewesen und einheimischen Pflanzenarten. 

Mehr zum Thema:

Biodiversität Gutschein Franken