Wie der Handballverein TSV St. Otmar mitteilt, ist das Team am 1. Oktober 2022 gegen Kriens Luzern in der Rolle des Aussenseiters.
TSV St. Otmar St. Gallen
Der TSV St. Otmar St. Gallen in einem Saisonspiel. (Archivbild) - TV Endingen

Der TSV St. Otmar trifft am Samstag, 1. Oktober 2022, auswärts auf den HC Kriens Luzern (18 Uhr, Krauerhalle).

Der HC Kriens Luzern weist nach sechs Spielen nur gerade einen einzigen Verlustpunkt auf.

Mit elf Punkten liegt er mit einem Punkt Rückstand hinter Kadetten Schaffhausen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Schaffhauser haben aber zwei Spiele mehr bestritten.

Kriens möchte zurück an die Tabellenspitze

Die drei letzten Partien mussten die Innerschweizer auswärts bestreiten, umso motivierter dürften sie vor eigenem Publikum sein.

Unter der Regie von Andy Schmid wird der HC Kriens Luzern alles daran setzen, auch gegen den TSV St. Otmar ein Feuerwerk zu zünden, beide Punkte zu holen und somit wieder an die Tabellenspitze zurückzukehren.

Die St. Galler sind denn auch klarer Aussenseiter in dieser Partie. Gelingt es ihnen aber, ihr ganzes Potenzial abzurufen, sind sie keineswegs chancenlos.

Und nach dem klaren Sieg gegen den HSC Suhr-Aarau dürfte es ihnen auch nicht an Selbstvertrauen mangeln.

Mehr zum Thema:

Kadetten Schaffhausen Andy Schmid Feuerwerk