Wie die Gemeinde Läufelfingen informiert, werden aufgrund von Unterhaltsarbeiten Busse statt der S9-Züge eingesetzt. Diese benötigen mehr Fahrzeit.
Bahnhof in Läufelfingen der «alten» Hauensteinlinie von Olten nach Sissach (heute S9). Der Hauensteintunnel (2495 Meter) war der erste Eisenbahntunnel in der Schweiz und wurde am 1. Mai 1858 eingeweiht.
Bahnhof in Läufelfingen der «alten» Hauensteinlinie von Olten nach Sissach (heute S9). Der Hauensteintunnel (2495 Meter) war der erste Eisenbahntunnel in der Schweiz und wurde am 1. Mai 1858 eingeweiht. - Nau.ch / Werner Rolli

Um Unterhaltsarbeiten an der Bahnlinie Sissach über Hauenstein und Basistunnel nach Olten rasch und sicher ausführen zu können, leiten die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) wenn nötig manche Züge via Läufelfingen um. Konkret sind dies Personen und Leermaterialzüge sowie einzelne – wegen der starken Steigung – leichte Güterzüge.

Umsetzungstermine, die geplant sind, sind in den Nächten vom 8. Mai auf den 9. Mai sowie 12. Mai auf den 13. Mai 2022 jeweils von 22.30 bis 5 Uhr morgens. Ebenfalls in den Nächten vom 15. Mai auf den 16. Mai sowie 19. Mai auf den 20. Mai 2022 jeweils von 22.30 bis 5 Uhr morgens.

Busse benötigen mehr Zeit

Um die Umleitungen möglich zu machen, ersetzen die SBB teilweise S9-Züge durch Busse. Der Online-Fahrplan wird angepasst. Die Busse benötigen bis zu 20 Minuten mehr Fahrzeit. Die SBB empfehlen insbesondere den Anschlussreisenden, mehr Reisezeit einzurechnen und vor der Fahrt den Online-Fahrplan auf der Bahn-Webseite oder die App-SBB-Mobile zu konsultieren.

Aus Sicherheitsgründen und damit für die Reisenden genügend Platz in den Bussen bleibt, ist in den Bussen zudem der Veloselbstverlad nicht möglich. Alle Informationen finden sich auf der Webseite der Bahn unter dem Punkt Hauenstein.

Wegen der umgeleiteten Personen- und Güterzüge kann es entlang der alten Hauensteinlinie zudem nachts lauter werden als gewohnt.

Mehr zum Thema:

Bahn SBB Läufelfingen Sissach