Wie die Gemeinde Tecknau berichtet, wird die Kantonsstrasse zwischen Tecknau und Zeglingen vom 15. November bis zum 3. Dezember 2021 vollständig gesperrt.
Symbolbild Förster
Symbolbild Förster - Keystone

Die Trockenheit der vergangenen Jahre hiterlässt ihre Spuren auch im Eital. Die Waldbestände entlang der Tecknauer Kantonsstrasse haben unter der Trockenheit teils stark gelitten.

Mit zielgerichteten, grösseren Eingriffen wird der Wald verjüngt und damit die mittel- und langfristige Schutzwirkung der Wälder gegenüber Steinschlag aus den Felsbändern oberhalb der Strasse auf die Kantonsstrasse verbessert.

Für den kurzfristigen Schutz vor Steinschlag werden Bäume quer in den Hang gefällt und dort belassen. Bis die neue Baumgeneration aufkommt, halten diese Stämme herunterrollende Steine von der Kantonsstrasse ab.

Die Sicherheit der Strassenbenützenden wird durch den Eingriff erhöht

Weiter werden entlang der Strasse mehrere absterbende und bereits abgestorbene Bäume aus Sicherheitsgründen entfernt. Durch den Eingriff wird die Sicherheit aller Strassenbenützenden erhöht.

Deshalb ist die Kantonsstrasse im Eital zwischen Tecknau und Zeglingen im Zeitraum vom 15. November 2021 bis spätestens 3. Dezember 2021 vollständig gesperrt. Die Umleitung wird signalisiert.

Die Holzerntearbeiten werden unter der Leitung des Forstreviers Farnsberg ausgeführt.