Die Feuerwehr Lauerz konnte die Schäden nach den extremen Niederschlägen vom 26. Juli 2021 dokumentieren.
Unwetter
Unwetter - dpa

Am Dienstag, 26. Juli 2021 gingen innerhalb kürzester Zeit gewaltige Niederschläge und Hagel auf dem Gemeindegebiet Lauerz nieder. Die Schäden konnten inzwischen durch die Feuerwehr dokumentiert werden.

Die Feuerwehr Lauerz leistete wie immer vollen Einsatz in der Eindämmung der Fluten. Im Nachgang dazu musste einmal mehr festgestellt werden, dass die Problematik sich aus einigen verbauten und damit nicht sichtbaren Bächen herrührt. Zudem sucht sich das Wasser bekanntlich den einfachsten Weg.

Suche nach einer Lösung

Dies löste bereits beim ersten Ereignis im Juli verschiedene Murgänge aus. Das Ressort Raumplanung und Umwelt hat bereits zuvor eine hydrologische Beurteilung der Rigiflanke in Auftrag gegeben.

Sobald diese vorliegt, wird sich die entsprechende Kommission unter Leitung von Gemeinderat Marco Camenzind mit den daraus resultierenden Ergebnissen befassen und dem Gemeinderat entsprechend Bericht und Antrag stellen.

Mehr zum Thema:

Raumplanung Feuerwehr Wasser Umwelt