Die Frauen des SC Schwyz bestritten am Samstagabend auf dem Tschaibrunnen die 2.Cuprunde gegen den zwei Klassen höheren Gegner BSC YB- Frauen.
Cornelia Truttmann.
Cornelia Truttmann. - Andy Scherrer

Das Ziel der Schwyzerinnen konnte man von Beginn weg klar erkennen. Gegen den Gast aus der Nationalliga A galt es so gut es geht zu verteidigen und Gegentore zu verhindern. Die Verteidigung gelang Grösstenteils sehr gut und die Hauptörtlerinnen konnten willensstark mit dem hohen Tempo mithalten. Das erste Gegentor fiel in der 15. Minute gefolgt vom zweiten in der 25. Minute.

Mit einer Chancenverwertung von 100 Prozent sah man die Qualität der Nati A Spielerinnen. Trotz des Rückstandes hielten sich die Schwyzerinnen im Spiel und mussten sich nicht verstecken. Kurz vor der Pause konnte das dritte Gegentor auf der Linie verhindert werden.

Grossartige Mannschaftsleistung der Schwyzerinnen

Mit einem Systemwechsel kam das Heimteam durch offensiveres Spiel zu mehreren Torchancen in der zweiten Halbzeit. Die Gäste beeindruckten nicht nur mit ihrem Technischen Können, sondern auch durch ein äusserst faires Verhalten. Die Schwyzerinnen konnten bis zum Schluss souverän mithalten. In der 70. Minute spielten sie sich eine grossartige Chance heraus, welche durch die klasse Passkombination zwischen Fabiola Scheiber und Anja Mühlenbach zustande kam, jedoch nicht verwertet werden konnte. In den letzten Minuten konnte Svenja Siegenthaler im Goal ihr Können unter Beweis stellen und mehrere Angriffe der Bernerinnen souverän abwehren. Nach dem Schlusspfiff war das Resultat eher zweitrangig.

Die Leistung des gesamten Teams war hervorragend, das Spielen und zuschauen bereitete enorm viel Freude und die Hoffnung auf den Ausgleich ging bis zum Schluss nie verloren. Der Glauben ans Team war stehts zu spüren und hat diese Hammer Leistung mit vielen gewonnenen Zweikämpfen ermöglicht.

Mehr zum Thema:

SC Schwyz BSC Young Boys