Der Kanton Schwyz rüstet im Kampf gegen Cybercrime auf und schafft zwei zusätzliche Stellen.
Kantonspolizei Schwyz
Das Logo der Kantonspolizei Schwyz. - Keystone

Der Kanton Schwyz rüstet im Kampf gegen Cybercrime auf und schafft zwei zusätzliche Stellen. Der Fachbereich bei der Kantonspolizei hat ab 2022 neu fünf Stellen und wird zum eigenständigen Dienst bei der Kriminalpolizei.

Für die beiden neuen Stellen laufe zurzeit das Auswahlverfahren, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Mittwoch mit. Aktuell ist die Bekämpfung der Cyberkriminalität bei den Wirtschaftsdelikten angesiedelt.

Die Internetkriminalität steigt auch im Kanton Schwyz rasant an. Im Jahr 2020 verzeichnete die Kantonspolizei Schwyz über 300 Anzeigen wegen Cyberdelikten, und der Deliktsbetrag betrug mehr als 5 Millionen Franken. Im ersten Halbjahr 2021 gingen bei der Kantonspolizei bereits über 180 Anzeigen ein.

Mehr zum Thema:

Franken