Wer nach der Berufslehre die Berufsmaturität absolvieren möchte, soll künftig im Kanton Schwyz keine Aufnahmeprüfung mehr bestehen müssen.
Schwyz Fahne
Kanton Schwyz. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Aktuell laufen die Vorbereitung für die Einführung eines prüfungsfreien Zugangs auf den Sommer 2023. Die schreibt das Schwyzer Bildungsdepartement in seiner am Donnerstag, 28. Juli 2022, veröffentlichten Antwort auf eine kleine Anfrage von SP-Kantonsrat Martin Raña.

Die Zugangskriterien seien zurzeit in Diskussion, heisst es weiter. Sie würden sich aber im Sinne einer Vereinfachung der interkantonalen Prozesse an denjenigen der umliegenden Kantone orientieren.

Mit dem prüfungsfreien Zugang zur Berufsmatura nach der Berufslehre könnte der Kanton Schwyz langfristig einen kleinen Beitrag gegen den Fachkräftemangel leisten, schreibt Raña.

Die Kantone Zürich, Ob- und Nidwalden praktizierten bereits seit Jahren eine prüfungsfreie Zulassung nach der Berufslehre, so der SP-Kantonsrat. Im Kanton Luzern braucht es für einen prüfungsfreien Zugang zur Berufsmatura nach der Lehre einen Notendurchschnitt von mindestens 5,0.

Mehr zum Thema:

SP