Am Mittwoch wurde in Oberarth SZ auf der Bahnstrecke zwischen Goldau und Immensee ein Streckeninspektor von einem Personenzug erfasst. Er verstarb.
gleise
Blick aus einem fahrenden Zug auf Gleise. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwochmorgen kam es in Oberarth SZ zu einem tödlichen Unfall.
  • Ein Streckeninspektor wurde von einem Zug erfasst.
  • Der Unfallhergang wird aktuell untersucht.
  • Die Bahnstrecke war während drei Stunden gesperrt.

Am Mittwoch, um 9.45 Uhr beabsichtigte ein 52-Jähriger mit einem 31-jährigen Berufskollegen die Bahnstrecke zwischen Goldau und Immensee zu kontrollieren. Dabei wurde er trotz eingeleiteter Vollbremsung von einem Richtung Goldau fahrenden Personenzug erfasst und erlitt tödliche Verletzungen.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar

Der zweite Streckeninspektor blieb unverletzt. Wie es zum Unfall kommen konnte, wird zurzeit in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST abgeklärt.

Die Bahnstrecke zwischen Goldau und Immensee war während drei Stunden unterbrochen. Im Einsatz standen Mitarbeitende der Kantonspolizei Schwyz, des Rettungsdienstes, der SBB und der Transportpolizei.

Mehr zum Thema:

Goldau SBB