Wie die Gemeinde Unteriberg berichtet, wurde ab Freitag, 1. Oktober 2021, die elektronische Baueingabe auch in der Gemeinde Unteriberg eingeführt.
Bauarbeiten
Ein Schutzhelm eines Bauarbeiters. (Symbolbild) - pixabay

Ab Freitag, 1. Oktober 2021, wurde die elektronische Baueingabe (eBau) auch in der Gemeinde Unteriberg eingeführt. Das Baugesuch muss über das Portal eBau eingereicht werden. Hierzu müssen Einwohner sich vorgängig unter auf der eBau-Webseite registrieren.

Durch die Beantwortung der Fragen führt das Programm durch die ganze Baueingabe. Zudem müssen die allfälligen Kataster-, Kanalisations- sowie die Projektpläne hochgeladen werden. Das Baugesuch muss anschliessend online freigegeben werden.

Trotz der elektronischen Baueingabe ist das Formular Z01 (Baugesuch), die Kataster- und Projektpläne in zweifacher Ausführung beim Bauamt einzureichen. Es ist darauf zu achten, dass das Formular sowie die Pläne unterschrieben eingereicht werden.

Elektronisch und physisch einreichen

Erst wenn das Baugesuch elektronisch und physisch eingereicht ist, wird die formelle und materielle Prüfung vorgenommen. Das Baugesuch ist in jedem Fall elektronisch einzureichen. Das Verfahren (Ordentliches-, vereinfachtes- oder Meldeverfahren) hat keinen Einfluss auf die Art der Eingabe.