Im Kanton Schwyz greifen die eingeleiteten Massnahmen zur Verdichtung: Ein Bericht zeigt, dass die Bauzonenfläche im Kanton Schwyz seit 2016 kaum zunahm.
schwyz
Blick über Schwyz. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Im Kanton Schwyz greifen die eingeleiteten Massnahmen zur Verdichtung: Ein Bericht zeigt, dass die Bauzonenfläche im Kanton Schwyz seit 2016 kaum zugenommen hat, während die Raumnutzerdichte anstieg.

Die raumplanerische Steuerung des weiteren Bevölkerungs- sowie Arbeitsplatzwachstums, verbunden mit der Abstimmung von Siedlung und Verkehr sowie dem Schutz des Kulturlands würden aber weiterhin die zentralen Herausforderungen der nächsten Jahre sein, hält die Regierung in einer Medienmitteilung vom Montag fest. Sie verabschiedete den entsprechenden Bericht nun zuhanden des Kantonsrats und des Bundes.

Das revidierte Raumplanungsrecht des Bundes verlangt von den Kantonen alle vier Jahre einen Bericht über den aktuellen Umsetzungsstand der kantonalen Richtplanung sowie über die wesentlichen Änderungen der Grundlagen. Es fordert auch, dass die künftige Siedlungsentwicklung primär in den bestehenden Bauzonen erfolgt.

Mehr zum Thema:

Abstimmung Regierung