Wie die Gemeinde Arth berichtet, wird der «Teilnutzungsplanung Chräbelstrasse, Goldau» vom 5. August bis 5. September 2022 öffentlich aufgelegt.
fdp.die liberalen
Gemeinderat. - Keystone
Ad

Die Chräbelstrasse in Arth soll auf den Standard einer Groberschliessungsstrasse ab deren Einmündung in die Gotthardstrasse bis zur Zonengrenze der Gewerbe-/Landwirtschaftszone im Bereich der Parzellen KTN 3590 und KTN 1739 auf einer Teilstrecke von 250 Metern ausgebaut werden.

Mit der Vornahme der vorliegenden Teilnutzungsplanung sollen die Rahmenbedingungen für den Ausbau der Chräbelstrasse in der geltenden «Erschliessungsplanung der Gemeinde Arth» angepasst werden. Dabei soll die auszubauende Teilstrecke in der Erschliessungsplanung der ersten Ausbauetappe rechtsverbindlich zugeteilt werden. Weiter ist beabsichtigt, dass sich die Gemeinde mit dem gesetzlich maximal möglichen Kostenanteil von 70 Prozent an den resultierenden Gesamtbaukosten beteiligt.

Der Gemeinderat Arth legt den Entwurf der «Teilnutzungsplanung Chräbelstrasse, Goldau» allen Interessierten zur öffentlichen Auflage vor. Zur Einsprache ist jedermann berechtigt. Allfällige Einsprachen sind innert der Auflagefrist schriftlich an den Gemeinderat Arth, Rathausplatz 6, 6415 Arth, zu richten. Die Einsprache muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die Auflage- und Einsprachefrist dauert vom 5. August bis 5. September 2022.

Die Unterlagen können auf der Gemeindeverwaltung Arth bei der Abteilung Bau-Planung während der üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden und sind auch online auf der Gemeindewebseite aufgeschaltet.

Mehr zum Thema:

Goldau Arth