Wie die Gemeinde Wangen mitteilt, haben sich die Gemeinden Wangen, Tuggen und Reichenburg zusammengeschlossen, um das Seniorenzentrum Brunnenhof zu erweitern.
Gemeindehaus - Wangen
Gemeindehaus - Wangen - nau.ch / jpix.ch

Die verschiedenen Wohnformen im Alter sowie der vielschichtige und differenzierte Pflegebedarf im Alter befinden sich in einem grossen Wandel, welcher sich durch die Corona-Pandemie noch rasant akzentuiert hat. Unter diesen Aspekten hat der Gemeinderat Reichenburg entschieden, dass der Erweiterungsbau des Alterszentrums zur Rose unter Berücksichtigung der heutigen Bedürfnisse und aus betriebswirtschaftlichen Überlegungen neu betrachtet wird.

Um die Entwicklungen beim Wohnen im Alter zu beleuchten, wurde Dr. Markus Leser, Leiter Fachbereich Alter, CURAVIVA beauftragt, eine Einschätzung zum geplanten Erweiterungsbau zu erstellen.

Im Herbst 2021 hat die Gemeinde Reichenburg aufgrund der erlangten Erkenntnisse entschieden, dass das aktuelle Projekt einen Marschhalt erfährt. Im Zuge des Marschhaltes und der Bedarfsanalyse wurde die bisherige Vereinbarung mit der Gemeinde Tuggen per Ablauf des Zehnjahresvertrages vorsorglich auf den 31. Dezember 2023 gekündigt.

Die Gemeinde Tuggen hat sich aus diesem Anlass mit sinnvollen Möglichkeiten auseinandergesetzt.

Da sich bereits in der Vergangenheit viele Tuggner Bürger im Seniorenzentrum Brunnenhof in Wangen eingeschrieben haben und die Verbindungen des Öffentlichen Verkehrs Richtung Wangen wesentlich regelmässiger frequentiert sind, wurde das direkte Gespräch mit der Gemeinde Wangen gesucht, um die bisher benötigten 15 Plätze für Tuggen bereitzustellen.

Die Gemeinde Wangen freut sich, dass die Gemeinde Tuggen zur weiteren Auslastung des Seniorenzentrums Brunnenhof beitragen möchte, und sieht der zukünftigen Zusammenarbeit hoffnungsvoll entgegen.

Nach der Auflösung der Zusammenarbeitsvertrages kann nun die Gemeinde Reichenburg seinerseits die Planung der Neuausrichtung beziehungsweise des Umbaus und Renovation des AZ zur Rose vorantreiben. Die Gemeinderäte der drei Gemeinden sind sich einig, dass mit der geplanten Lösung eine für alle Parteien faire Lösung gefunden werden konnte.

Einwohner der Gemeinde Tuggen, welche Interesse an einem Heimeintritt im Seniorenzentrum Brunnenhof, Wangen haben, sollen sich gerne auf dem Sozialamt der Gemeinde Tuggen melden.

Mehr zum Thema:

Reichenburg Tuggen Herbst Coronavirus Wangen