Am Samstag, 29. Mai 2021 läuft der Nachwuchs des FC Urdorf wieder für die Zukunft des Vereins.
Joggerin
Joggen ist ein gutes Ausdauertraining. - Unsplash

Eine sinnvolle Freizeitgestaltung – dafür setzt sich der FC Urdorf ein. Doch Mitgliederbeiträge allein reichen für dieses Engagement nicht aus. Weitere Finanzierungsaktionen sind gefragt; eine davon ist der Sponsorenlauf.

Der Sponsorenlauf soll dieses Jahr am Samstag, 29. Mai 2021 stattfinden. Ziel ist, zur Finanzierung des Kunstrasens und dessen Infrastruktur beizutragen. «Zieht mit uns am gleichen Strick und helft mit», schreibt der FC auf seiner Website.

Die Regeln des Sponsorenlaufs

Alle Läuferinnen und Läufer suchen im Vorfeld möglichst viele Sponsoren. Traditionellerweise sind das z. B. Vater, Mutter, Lehrer, Götti, Lehrmeister, Arbeitskollegen, Freunde und Bekannte. Diese bezahlen entweder einen frei wählbaren Betrag ab CHF 1.-- pro gelaufene Runde oder einen Pauschalbetrag.

So viele Runden wie möglich in 12 Minuten

Am 29. Mai gilt es dann erst: Knapp 300 Vereinsmitglieder laufen in ihren Teams innerhalb von 12 Minuten möglichst viele Runden (ca. 300 m) auf dem Sportplatz (voraussichtlich Chlösterli). Alle Runden sowie die letzte angefangene Runde werden gezählt und von Helfern notiert. Nebst dem Beitrag für die Vereinskasse winkt auch Ruhm, Ehre und ein Goodie: Die drei Läuferinnen und Läufer, welche den höchsten Sponsorenbetrag erlaufen, werden mit einem Materialgutschein belohnt und im nächsten Vereinsmagazin mit Foto und Beitrag erwähnt.

Der FC Urdorf bedankt sich schon im Voraus für die Mithilfe und das Engagement der Unterstützer des Vereins. Wer Fragen hat zum Sponsorenlauf kann sich via Mail sponsorenlauf@fcurdorf.ch beim FC Urdorf melden.

Mehr zum Thema:

Mutter Vater