Die Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) bedient in der am Karfreitag beginnenden Saison vorerst nur Haltestellen am Schweizer Ufer.
Rhein
Rhein - Youtube/streeeam.com

Die Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) bedient in der am Karfreitag beginnenden Saison vorerst nur Haltestellen am Schweizer Ufer. Der Fahrplan ist reduziert, die Gastronomiebetriebe an Bord sind geschlossen.

Der reduzierte Fahrplan auf der rund 50 Kilometer langen Strecke von Schaffhausen bis Kreuzlingen gelte voraussichtlich bis Pfingsten, teilte die Schifffahrtsgesellschaft am Montag mit. Die URh Schiffe verkehren donnerstags bis sonntags sowie an Feiertagen.

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung im deutschen Bundesland Baden-Württemberg können voraussichtlich bis zum 18. April nur Haltestellen am Schweizer Ufer bedient werden.

Wegen der Schweizer Corona-Einschränkung muss laut Mitteilung die Bordgastronomie geschlossen bleiben. Es sei jedoch erlaubt, selbst mitgebrachte Getränke und Speisen zu konsumieren. Velos werden zum Saisonstart bis Ende April kostenlos transportiert.

Mehr zum Thema:

Karfreitag Pfingsten Coronavirus Ostern