Schmuggler sind am Grenzübergang Büchel bei Altstätten SG mit rund 2000 Zigaretten und 43 Liter Schnaps erwischt worden. Sie hatten die Ware in ihrem Kleinbus zum Teil in einem Waffeleisen und in einer Autobatterie versteckt.
zigaretten in autobatterie
Bei der Kontrolle eines Kleinbusses stiessen Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) auf unverzollte Zigaretten und Schnaps. - Eidgenössische Zollverwaltung

Der Fang gelang Mitarbeitern der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) vor einigen Tagen, wie die EZV am Freitag mitteilte. Neun Personen wollten mit einem Kleinbus über den Grenzübergang Büchel im St. Galler Rheintal einreisen. Zöllner kontrollierten das Fahrzeug und das Gepäck.

Dabei kamen 1990 Zigaretten und 43 Liter Schnaps zum Vorschein, die hätten verzollt werden müssen. Der Schnaps war in Weinbeutel abgefüllt, die Zigaretten zum Teil in einem Waffeleisen und einer Autobatterie versteckt. Die Schmuggler mussten 1140 Franken Zollabgaben und eine Busse von 1100 Franken bezahlen.

Mehr zum Thema:

Franken