Die Obwaldner Finanz- und Gesundheitsdirektorin Maya Büchi-Kaiser (FDP) stellt sich im Frühling zur Wiederwahl. Bei den Gesamterneuerungswahlen vom 13. März 2022 strebt sie eine dritte Amtszeit an.
Maya Büchi-Kaiser
Maya Büchi-Kaiser (FDP) - Keystone

Die Nomination von Maya Büchi-Kaiser findet anlässlich des Parteitags vom 4. November statt, wie die FDP Obwalden am Donnerstag mitteilte. Die 58-jährige Unternehmerin aus Sachseln sitzt seit 2014 in der Obwaldner Exekutive, wo sie mit dem Finanzdepartement, dem auch das Gesundheitsamt angegliedert ist, ein Schlüsseldepartement führt.

Sie ist die einzige Frau in der fünfköpfigen Obwaldner Regierung. Zur Wiederwahl stellen sich auch Justizdirektor Christoph Amstad (CVP) und der parteilose Baudirektor Josef Hess, wie letzterer gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Ebenfalls erneut antreten dürften Bildungsdirektor Christian Schäli (47, CSP) und Volkswirtschaftsdirektor Daniel Wyler (61, SVP), die erst 2018 neu gewählt wurden.

Mehr zum Thema:

Finanzdepartement Regierung FDP