Am Sonntag, 26. Dezember, ereignete sich auf der Autostrasse A8, in Kägiswil, ein Selbstunfall. Beim Verkehrsunfall wurden eine Frau und ein Kind verletzt.
Unfall
Beide Fahrzeuginsassen wurden mit unbekannten Verletzungen in ein ausserkantonales Spital verbracht. - Kantonspolizei Obwalden

Am Sonntag, um zirka 16.40 Uhr, ereignete sich auf der Autostrasse A8, in Fahrtrichtung Brünig, im Bereich Wichelsee ein Selbstunfall. Die Personenwagenlenkerin geriet aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn und kam im angrenzenden Wiesland auf der Seite liegend zum Stillstand.

Zwecks Bergung der eingeklemmten Fahrzeuglenkerin und des verletzten Kindes wurde die Autostrasse für zirka 1,5 Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Beide Fahrzeuginsassen wurden mit unbekannten Verletzungen in ein ausserkantonales Spital verbracht.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Obwalden, der Rettungsdienst des Kantonsspitals Obwalden und Luzern, die Stützpunktfeuerwehr Sarnen, die Rega und weitere Partner. Die Untersuchung der Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Obwalden unter Leitung der Staatsanwaltschaft Obwalden geführt.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Rega