Der Neubau für das Landwirtschaftliche Zentrum in Salez SG ist mit dem Arc-Award in der Kategorie Öffentliche Bauten, Industrie und Gewerbe ausgezeichnet worden. Bauherr war der Kanton, der Entwurf stammt vom St. Galler Architekten Andy Senn.
Salez
Der Bahnhof in Salez. (Symbolbild) - Keystone

Der Neubau habe die Jury durch die guten Proportionen, die sorgfältigen Details und die Einbindung in die Landschaft überzeugt, teilte der Kanton am Dienstag mit. Lob gab es auch «für den ressourcenschonenden Einsatz der Materialien».

Der Arc-Award wird seit 2012 verliehen. In der gleichen Kategorie wie die Landwirtschaftliche Schule in Salez hatten sich 95 Projekte beworben. Im November 2020 gewann der Holzbau bereits den Architekturpreis Constructive Alps für klimabewusstes Bauen.

Der Ersatzneubau für das Landwirtschaftliche Zentrum in Salez war im Mai 2019 nach einer zweijährigen Bauzeit eröffnet worden. 2014 hatten die Stimmberechtigten wegen des Raum- und Sanierungsbedarfs dem teilweisen Abbruch und Neubau zugestimmt und dafür einen Kredit von 32 Millionen Franken bewilligt.

Mehr zum Thema:

Franken