Es wird die neue Entsorgungsstelle im Chilcherli in unmittelbarer Nähe der Grüngutsammelstelle und neben dem Forstwerkhof der Korporation Alpnach 2023 geplant.
Gemeindehaus Alpnach.
Gemeindehaus Alpnach. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Wie die Bevölkerung an der diesjährigen Frühlingsgemeindeversammlung informiert wurde, plant die Einwohnergemeinde die neue Entsorgungsstelle im Chilcherli in unmittelbarer Nähe der bestehenden Grüngutsammelstelle und neben dem Forstwerkhof der Korporation Alpnach.

Der dafür nötige Baurechtsvertrag mit der Korporation als Grundeigentümerin und der Einwohnergemeinde ist bereinigt und kann nun durch die zuständigen Instanzen genehmigt werden.

Die für den Bau benötigte Fläche muss von der heutigen Zone Wald in die Zone öffentliche Bauten überführt werden. Die dafür nötigen Vorprüfungen werden vom Kanton zurzeit durchgeführt.

Arbeiten für das Vorprojekt

Gleichzeitig laufen die Arbeiten für das Vorprojekt der eigentlichen Entsorgungsstelle und so ist geplant, dass im Winter 2021 bis Frühling 2022 die Bevölkerung gleichzeitig über die Zonenplanänderung und den Objektkredit befinden kann.

Bei einer Annahme der Vorlagen wird anschliessend das Bauprojekt erarbeitet und das Baugesuch eingereicht. Mit der Baubewilligung und dem Start der Bauarbeiten wird anfangs 2023 gerechnet, so dass die neue Entsorgungsstelle Ende 2023 ihren Betrieb aufnehmen kann.