Die 17-jährige Erlenbacherin gewann in Bulgarien im Juniorinnen-Doppelvierer die Goldmedaille.
erlenbach zh
Erlenbach am Zürichsee. - keystone

Wie die Gemeinde Erlenbach mitteilt, gewann die siebzehnjährige Erlenbacherin Lina Kühn gewann zusammen mit Olivia Roth, Nicole Schmid und Thalia Ahumada an den Jugendweltmeisterschaften in Bulgarien im Juniorinnen-Doppelvierer die Goldmedaille.

Das starke Frauenteam ruderte am 15. August 2021 in der Klasse U19 souverän zum Weltmeisterinnentitel. Lina Kühn trainiert seit vielen Jahren intensiv im Ruderclub Erlenbach.