Im Gebiet Flösch oberhalb von St. Stephan im Simmental wurde am 12. August 2021 auf der Alp Dürrenwald der erste interaktive Themenweg zum Jodeln eröffnet.
Jodler Jodeln Jodlerclub
Eine Jodel-Gruppe (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde St. Stephan mitteilt, wurde im Gebiet Flösch oberhalb von St. Stephan im Simmental bei strahlendem Sommerwetter am 12. August auf der Alp Dürrenwald der erste interaktive Themenweg zum Jodeln eröffnet.

Auf einer rund 3-stündigen Rundwanderung mit atemberaubenden Aussichten erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes rund um das Jodeln. An acht Stationen werden Themen wie die Entwicklung des Jodelns in der Schweiz, diverse Jodeltechniken, der Bezug zur AlpKultur, Jodeln in Amerika oder aktuelle Trends mit informativen Texten vorgestellt.

Töne können mittels QR-Codes über das Smartphone oder ein Tablet herunterladen und direkt vor Ort oder später zuhause angehört werden. Die Inhalte sind auch in französischer und englischer Sprache verfügbar. Initiant und Ideengeber dieses einzigartigen Weges ist der national bekannte Jodelkomponist und -dirigent Ueli Moor.

Alp Dürrenwald als Ausgangspunkt

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Alp Dürrenwald, welche von Uelis Bruder Chrigel und seiner Frau Susi betrieben wird und wo vor oder nach der Wanderung ein Stück Alpkäse, ein kleiner Imbiss oder etwas zum Trinken genossen werden kann.

Für Kinder gibt es zusätzliche Attraktionen, wie ein Suchspiel, welches am Ende der Wanderung mit einer originellen Überraschung bei der Alp Dürrenwald aufgelöst wird. Bei der Station «AlpKultur» kann man einen Hosenlupf im Sägemehl wagen oder sich bei der Station «Amerika» beim Lassowerfen versuchen.

«Für mich ist der Jodlerweg ein perfektes Beispiel, wie das Thema AlpKultur, welches im ganzen Simmental gelebt wird, auf authentische und spielerische Art in Szene gesetzt werden kann», freut sich der Projektleiter Eric Berset.

Die Verwirklichung der AlpKultur

Die Verwirklichung dieses für St. Stephan Tourismus namhaften Projekts wurde Dank Unterstützung durch die Neuen Regionalpolitik (NRP) von Bund und Kanton Bern, die Gemeinde St. Stephan und Lenk-Simmental Tourismus ermöglicht.

Realisiert wurde der Weg mit der Luzerner Firma Erlebnisplan welche von der Geburtsstunde der Idee (Grobkonzept/Detailkonzept/Planung) bis zur Umsetzung mitgewirkt hat.

Für geländegängige Kinderwagen und Rollstühle steht ein barrierefreier Wegabschnitt zur Alp Eggmatte und zurück zur Verfügung. Der Jodlerweg ist jeweils während des Alpsommers bis circa Ende Oktober geöffnet.

Mehr zum Thema:

Smartphone