Am Samstag, 10. Juli, hat ein 27-Jähriger auf der St. Gallerstrasse einen Selbstunfall verursacht. Er fuhr in fahrunfähigem Zustand.
Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. - Kantonspolizei St. Gallen

Der 27-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der St. Gallerstrasse von Rorschach Richtung Goldach. Auf Höhe der Verzweigung mit der Florastrasse fuhr der Mann über die Gegenfahrbahn, überfuhr das Trottoir und kollidierte frontal mit einer Steinmauer.

Dabei zog er sich eher leichte Verletzungen zu und musste durch die Rettung ins Spital gebracht werden. Der Autofahrer wurde in der Folge als fahrunfähig eingestuft.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte bei ihm die Entnahme einer Blut- und Urinprobe. Der Führerausweis wurde dem Mann auf der Stelle abgenommen.

Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken