Die Gemeinde Pfeffingen weist auf die Richtige Bereitsstellung von Abfällen hin.
Mülltonne
Eine überfüllte Mülltonne. (Symbolbild) - Pixabay

Immer wieder kommt es vor, dass Abfälle zu früh für die Abfuhr bereitgestellt werden. Gerade in der Ferienzeit sowie rund um Feiertage werden Kehrichtsäcke teilweise schon Tage im Voraus am Strassenrand deponiert.

In der Folge reissen Krähen und andere Tiere, die nach Nahrung suchen, die Säcke auf, sodass nach der Abfuhr Verunreinigungen auf den Strassen zurückbleiben. Folgende Hinweise gilt es für das korrekte Bereitstellen von Kehricht zu beachten:

Abfälle kurz vor Abfuhr bereitstellen

Abfallsäcke erst kurz vor der Abfuhr am Abfuhrtag bis spätestens 07.00 Uhr oder frühestens am Vorabend des Abfuhrtages bereitstellen. Falls die Kehrichtsäcke schon am Vorabend bereitgestellt werden, sollte dies in einem Kunststoffbehälter erfolgen.

Behälter mit Deckel

Es sind Behälter zu verwenden, die mit einem Deckel ausgestattet sind und deren Durchmesser etwas grösser ist als der übliche Umfang der Kehrichtsäcke. Um die Entleerung der Behälter für die Mitarbeiter des Abfuhrunternehmens zu erleichtern, sind ausschliesslich handelsübliche Kleincontainer mit leicht abnehmbarem Deckel erlaubt. Entsprechende Modelle sind im Gartenfachhandel erhältlich.

Rüst und Speiseabfälle

Rüst- und Speiseabfälle soweit sinnvoll und möglich im eigenen Garten oder in einer Gemeinschaftsanlage kompostieren. Alternativ können Garten-, Küchen- und Speiseabfälle in einem geschlossenen Normcontainer (80, 140, 240- Liter) für die Bioabfuhr bereitgestellt werden. Die rollbaren grünen Container müssen eine Kippvorrichtung aufweisen, mit einer (bis 140-Liter) oder zwei (240-Liter) Grünvignetten versehen sein.