Am Montagmittag, 26. April, wurde in Teufenthal eine Frau überfallen. Im Zuge der Fahndung konnte eine tatverdächtige Person festgenommen werden.
Kantonspolizei Aargau. - Kantonspolizei Aargau

Der Raubüberfall ereignete sich kurz nach Mittag in Teufenthal. Ein unbekannter Mann betrat das Haus einer 91-jährigen Frau. Er dürfte das Opfer zu Boden gestossen und in der Folge diverses Deliktsgut behändigt haben. Im Anschluss schloss er das Opfer in einem Zimmer ein und ergriff die Flucht. Das Opfer wurde beim Überfall am Arm verletzt. Sie konnte durch Rufen eine Nachbarin auf sich aufmerksam machen.

Die Kantonspolizei Aargau leitete nach Eingang der Meldung umgehend eine grossräumige Fahndung ein, im Zuge welcher die tatverdächtige Person am Zoll angehalten werden konnte. In seinen Effekten befand sich das mutmassliche Deliktsgut. Gegen den 46-jährigen Bulgaren ohne Wohnsitz in der Schweiz wurde die vorläufige Festnahme verfügt.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Sie wird beim zuständigen Zwangsmassnahmegericht Untersuchungshaft beantragen.