Dank Samira Schnüriger, Loris Pellaz und Jonas Raess wurden 2021 wieder drei neue Vereinsrekorde beim LC Regensdorf realisiert.
Stadtzentrum Regensdorf - Regensdorf
Stadtzentrum Regensdorf - Regensdorf - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Dank Samira Schnüriger (Marathon), Loris Pellaz (3000 Meter Steeple) und Jonas Raess (5000 Meter) wurden 2021 wieder drei neue Vereinsrekorde realisiert. Dass dies aber nur die Spitze des Eisberges ist, zeigt der Umstand, dass im Jahr 2021 schon wieder insgesamt 45 Korrekturen an der BL vorgenommen werden konnten.

War schon das Jahr 2020 mit 35 Einträgen ein neuer Rekord, konnte dieser in der Saison 2021 nochmals um rund 30 Prozent auf 45 verbessert werden. Nebst den erfreulichen Verbesserungen von Simon Kögl (100 Meter) und Nicole Aeschlimann (Kugel) in den technischen Disziplinen gelangen die restlichen 43 Verbesserungen den Läufern des Runningteams.

Die Frauen waren besonders erfolgreich

Nicht überraschend ist die Tatsache, dass die Frauen mit insgesamt 30, gegenüber 13 der Männer, doppelt so viele Verbesserungen erzielen konnten.

Bei den Frauen verbesserten sich Michelle Gröbli, Karin Disch, Nadine Allemann und Nachwuchsläuferin Deborah Steinlin alle in vier verschienden Disziplinen. Neben dem neuen Vereinsrekord des Olympioniken Jonas Raess brillierte bei den Männern vor allem Loris Pellaz, der sich sogar in sechs verschiedenen Disziplinen verbesserte.

Internationale Einsätze

2021 konnten folgende Läufer an Grossanlässen oder Internationalen Meisterschaften teilnehmen: Robin Oester, Loris Pellaz, Jonas Raess und Deborah Steinlin. Neben den internationalen Einsätzen wurden an den Schweizermeisterschaften von Läufern des Runningteams insgesamt 53 Medaillen und/oder Finalplätze realisiert.

Sie konnten drei Goldmedaillen, 12 Silbermedaillen und 7 Broncemedaillen gewinnen. Insgesamt 31 Finalteilnahmen gelangen weiteren Läufern.

Nur dank den tausenden von Kilometer, intensiven Trainings auf dem Wisacher oder im Grünwald, die Stunden im Kraftraum und der Halle, die all die vielen Athleten fleissig und konsequent absolvieren, sind solche Leistungen möglich.