Nach einem Einbruchsversuch am Mittwoch an der Mythenstrasse in Rapperswil-Jona SG konnte ein Mann festgenommen werden. Eine zweite Person ist noch flüchtig.
Kantonspolizei St. Gallen
Ein Beamter der Kantonspolizei St. Gallen verhaftet einen Verdächtigen. (Symbolbild) - Kantonspolizei St. Gallen
Ad

Am Mittwoch, kurz nach 22.15 Uhr, ist der Kantonalen Notrufzentrale St. Gallen gemeldet worden, dass an der Mythenstrasse soeben ein Einbruchversuch verübt worden sei. Eine unbekannte Täterschaft begab sich zum Einfamilienhaus und versuchte die Sitzplatztür aufzubrechen.

Durch die Geräusche wurde ein 38-jähriger Bewohner des Hauses aufmerksam. Als er Nachschau hielt, entdeckte er eine Einzelperson, die im Begriff war, durch die Sitzplatztür einzubrechen.

Ein 43-jähriger Italiener wurde festgenommen

Anschliessend schlug der 38-Jährige gegen die Tür und die Täterschaft ergriff die Flucht. Durch die zwischenzeitlich alarmierten Einsatzkräfte der Kantonspolizei St. Gallen konnte kurz darauf ein 43-jähriger Italiener festgenommen werden, welcher mit der Tat in Verbindung gebracht wird.

Aufgrund der aktuellen Erkenntnisse geht die Kantonspolizei St. Gallen davon aus, dass insgesamt zwei männliche Personen in den versuchten Einbruch involviert waren.

Ein weiterer Täter ist noch auf der Flucht

Jener Täter, der versucht hat, die Sitzplatztür aufzubrechen, ist nach wie vor flüchtig. Ein graues Auto des Typs Peugeot 407 mit französischen Kontrollschildern konnte nahe dem Tatort sichergestellt werden.

Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen werden durch die Kantonspolizei St. Gallen nun weitere Ermittlungen durchgeführt.

Mehr zum Thema:

Peugeot Tatort