Die Zürichsee Medien AG möchte sich aus dem Mediengeschäft zurückziehen. Aus diesem Grund sucht der Konzern derzeit nach einem Käufer für Radio Zürisee.
Fabian Villiger Radio Zürisee
Der Sender Radio Zürisee wurde an die Fabian Villiger Management GmbH verkauft. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Mutterkonzern von Radio Zürisee will sich auf andere Geschäftsteile fokussieren.
  • Deshalb sucht die Zürichsee Medien AG aktuell nach einem Käufer für den Radiosender.

Die Zürichsee Medien AG möchte sich aus dem Mediengeschäft zurückziehen, um sich auf ihre Liegenschaften zu konzentrieren. Aus diesem Grund wurde die Zurichsee Werbe AG bereits verkauft. Jetzt soll auch der Verkauf des Privatsenders Radio Zürisee folgen.

Auf Anfrage teilte Beat Lauber, Verwaltungsrat der Zürichsee Medien AG, mit: Die Mehrheitseigner hätten ihre Strategie überarbeitet und beschlossen, die beiden Tochtergesellschaften im Medienbereich zu verkaufen.

Radio Zürisee
Ziel des Verkaufes von Radio Zürisee sei, einen Käufer zu finden, der «für die Weiterführung der Gesellschaften die besten Voraussetzungen mitbringt.» - Keystone

Der Verkauf der Zürichsee Werbe AG ist bereits erfolgt: Per 1. Januar 2023 wird das Ostschweizer Medienunternehmen Galledia den Konzern übernehmen. Jetzt sei man auf der Suche nach einem Käufer für Radio Zürisee, wie Lauber gegenüber Keystone-SDA erklärte. Das Ziel sei, einen Käufer zu finden, «welcher für die Weiterführung der Gesellschaften die besten Voraussetzungen mitbringt».

Über den Verkauf berichtete das Online-Magazin «persoenlich» am Mittwoch. Radio Zürisee wurde 1983 von der Buchdruckerei Stäfa gegründet. Daraus entstand 1988 die Zürichsee Medien AG. 1992 zog der Sender mit seinen Studios nach Rapperswil um, derzeit beschäftigt der Sender 37 Mitarbeitende.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Verkauf