Der FC Schmerikon hat am 10. Oktober 2021 gegen den FC Sirnach 2:0 (1:0) gewonnen.
Fussball
Ein Mann hat einen Ball zwischen den Füssen. (Symbolbild). - Keystone

Zu Beginn der Partie Schmerikon gegen Sirnach zeigten die Seebuben, dass sie die Platzherren sind und setzten den FC Sirnach relativ früh unter Druck. So wurden auch erste Chancen erspielt, blieben jedoch von der Offensivabteilung unverwertet.

So wendete sich das Blatt und Sirnach begann vermehrt ins Spiel zu kommen und hatte auch durch ein Foul einen Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde aber souverän von Dinis pariert und entsprechend ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft, sodass man alles daran setzte, dieses Spiel zu gewinnen.

Dies geschah dann in der 37. Minute: Nach einer Querflanke von Marsicovetere war es Dhokhar, der dem Gegenspieler entwischte und entsprechend die Flanke ins Netz einnetzte für die 1:0 Führung.

Die Führung ausgebaut

Die zweite Halbzeit ging in der gleichen Manier weiter, sodass der FC Schmerikon weiter Druck ausübte, um die Führung auszubauen. Dies geschah in der 50. Minute: Angefangen durch eine Spielverlagerung auf Marsicovetere, welcher den Ball weitergibt und mehrere Stationen durchläuft und zum freilaufenden Dhokhar gelangt und den Ball in den Rückraum auf Tschirky ablegt. Dieser lässt sich nicht zweimal bitten und hämmert den Ball unhaltbar unter die Latte zur 2:0 Führung.

Solide Defensive

Danach kamen weitere Chancen dazu, wurden aber von der Defensive des Gegners vereitelt.  Der FC Sinach legte alles nach vorne, biss sich aber an der soliden Devensive der Schmerkner die Zähne aus und entsprechend hat sich das Resultat nicht mehr verändert.

Somit fahren die Seebuben wieder drei Punkte ein und machen wieder einen Sprung ins Mittelfeld der Tabelle.

Mehr zum Thema:

Schmerikon