Am Mittwoch, 23. Juni, kam es an der Hauptstrasse in Pratteln BL zu einem Brandausbruch in einem Reihenhaus. Zwei Personen wurden dabei verletzt.
Kantonspolizei Basel-Landschaft
Während der Löscharbeiten musste die Hauptstrasse und die Oberemattstrasse gesperrt werden. - Kantonspolizei Basel-Landschaft

Die entsprechende Meldung, wonach es in einem Reihenhaus zu einem Brandausbruch gekommen sei, ging am Mittwochmorgen, um 08.28 Uhr, bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein. Beim Eintreffen der Ereignisdienste am Brandort drang bereits starker Rauch aus der Liegenschaft.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch eingedämmt und schlussendlich gelöscht werden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich zwei Bewohner in der Liegenschaft.

Eine Person konnte die Liegenschaft selbständig verlassen, eine zweite Person wurde durch die Feuerwehr aus dem Obergeschoss gerettet. Beide Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Spital gebracht werden.

Am Gebäude entstand grosser Sachschaden. Die Liegenschaft ist zurzeit nicht mehr bewohnbar.

An der Nachbarliegenschaft entstanden ebenfalls Beschädigungen durch das Feuer. Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest und ist Gegenstand von weiteren Abklärungen durch die Spezialisten der Polizei Basel-Landschaft.

Während der Löscharbeiten musste die Hauptstrasse und die Oberemattstrasse gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Feuer