Nach einem Selbstunfall in Oberbuchsiten SO am Montag ist der Autofahrer gestorben. Ein Rettungshelikopter der Rega hatte den Rentner ins Spital geflogen.
Das Auto kam von der Strasse ab und rutschte die Böschung hinunter. (Archivbild)
Das Auto kam von der Strasse ab und rutschte die Böschung hinunter. (Archivbild) - sda - Kantonspolizei Solothurn

Nach einem Selbstunfall in Oberbuchsiten SO am Montag ist der Autofahrer gestorben. Ein Rettungshelikopter der Rega hatte den Rentner ins Spital geflogen. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen, wie die Kantonspolizei Solothurn am Mittwoch mitteilte.

Zum Unfall war es am Montagmorgen auf der Hegistrasse gekommen. Der Rentner kam aus unbekannten Gründen von der Strasse ab. Das Auto rutschte die Böschung hinunter und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Rentner nicht ansprechbar. Feuerwehrleute aus Oberbuchsiten und Oensingen sicherten das Auto und bargen den Lenker aus dem Fahrzeug.

Mehr zum Thema:

Oensingen Rega Rentner Verkehrsunfall