Die periodische Schutzraumüberprüfung in Nidau in 2020 ergab einige Mängel, die etappenweise geplant und bis zum Ablauf der gesetzten Frist umgesetzt werden.
Altstadthäuser an der Hauptstrasse in Nidau.
Altstadthäuser an der Hauptstrasse in Nidau. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Der Gemeinderat nimmt die Ergebnisse der periodischen Schutzraumkontrolle in Nidau zur Kenntnis und beschliesst das weitere Vorgehen.

Gemäss den übergeordneten Vorgaben von Bund und Kanton wurden im Jahr 2020 in Nidau sämtliche privaten und öffentlichen Schutzräume im Rahmen der periodischen Schutzraumkontrolle überprüft.

Die periodische Schutzraumkontrolle dient der Erfassung der technischen Betriebsbereitschaft und als Grundlage für die Steuerung des Schutzraumbaus sowie für die Zuweisungsplanung der Bevölkerung auf die Schutzräume.

Gemäss der erfolgten Kontrolle beträgt die Schutzraumbilanz (Deckungsgrad) in Nidau insgesamt 75 Prozent. Die Schutzräume sind nicht fest zugewiesen.

Jedem Bewohner steht ein Schutzplatz zur Verfügung

Innerhalb des Gebiets einer Zivilschutzorganisation kann die Zuweisung auch über die Gemeindegrenzen hinweg erfolgen, und innerhalb der Region steht allen Einwohnern ein Schutzplatz zur Verfügung.

Im Ereignisfall würde die Zuweisungsplanung ausgelöst und hätte innerhalb von drei Monaten zu erfolgen. Schutzräume dürfen ansonsten für private Zwecke, wie zum Beispiel als Lager, Keller, Bastel- und Spielraum oder Archiv genutzt werden.

Eigentümer von privaten Schutzräumen werden nun vom Kanton Bern über die Ergebnisse der periodischen Schutzraumkontrolle informiert. Die festgestellten Mängel sollen innert zehn Jahren bis zur nächsten Kontrolle behoben werden.

Angemessene Wartung der Schutzräume

Aufgrund der insgesamten Unterdeckung an Schutzplätzen in Nidau werden Aufhebungsgesuche von privaten Eigentümerschaften, die bei der Stadt Nidau eingereicht werden, generell mit dem Antrag zur Ablehnung an den Kanton weitergeleitet, da bei einer Unterdeckung das Gesuch vom Kanton ohnehin abgelehnt wird.

Bei den öffentlichen Schutzräumen im Eigentum der Stadt Nidau werden die Mängel, die ohne allzu grossen Aufwand und Kosten erledigt werden können, rasch behoben. Grössere Instandstellungsarbeiten sollen bis zum Ablauf der Frist etappenweise geplant und verhältnismässig umgesetzt werden.

Mehr zum Thema:

Nidau