In diesen Tagen wird der Weihnachtsbaum auf dem Nidauer Stadtplatz geschmückt und beleuchtet.
Beginn der Tempo 30 Zone an der Hauptstrasse in Nidau.
Beginn der Tempo 30 Zone an der Hauptstrasse in Nidau. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Rund 100 Kugeln, Glocken und Sterne aus Holz wurden im Rahmen des Zibelemärit von der Bevölkerung gestaltet und bemalt. Während der kommenden Adventszeit werden die kreativen Kunstwerke ins richtige Licht gerückt und weihnächtliche Stimmung ins Stedtli zaubern.

Der Weihnachtsbaum, eine rund zwölf Meter hohe Weisstanne, stammt vom Terrain der Schule Beunden und musste dem geplanten Neubau des Schulhaus Beunden Ost weichen. Die Tanne wurde durch den Werkhof bereits vom Beundenring auf den Stadtplatz transportiert und positioniert.

Der diesjährige Nidauer Weihnachtsbaum wird am Sonntag, 28. November 2021 um 17 Uhr zum ersten Mal auf dem Stadtplatz erstrahlen und kann bis am 6. Januar 2022 bewundert werden.

Die Stadt Nidau wird zudem beim Schulhaus Weidteile einen weiteren Baum vom Terrain der Schule Beunden positionieren. Die Tanne beim Kirchgemeindehaus Aalmatten stammt von der Schlossstrasse und der Weihnachtsbaum beim Ruferheim an der Allmendstrasse wurde von der Burgergemeinde Sutz gespendet.

Mehr zum Thema:

Adventszeit Sterne Weihnachtsbaum