Am Donnerstag, 17. Juni, kam es auf der Neunkircherstrasse zwischen Löhningen und Neunkirch zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen zwei Autos.
polizei schaffhausen
Ein Wagen der Schaffhauser Polizei. (Symbolbild) - Keystone

Um 15:00 Uhr am Donnerstag fuhr eine Frau zusammen mit ihrem Beifahrer auf der Neunkircherstrasse von Löhningen in Richtung Neunkirch. Auf Höhe Bärenmatt-Hof beabsichtigte eine weitere Frau, ihr Fahrzeug vom Hof her in die Neunkircherstrasse einzulenken.

Trotz Stillstand übersah die Lenkerin jedoch den auf der Neunkircherstrasse fahrenden Personenwagen und fuhr in die genannte Strasse ein, woraufhin es zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen den Autos kam. Die Fahrerin und der Beifahrer des in Richtung Neunkirch fahrenden Autos wurden bei der Kollision verletzt und mussten zwecks Kontrolluntersuch von zwei Ambulanz-Fahrzeugen in ein Spital überführt werden.

Aufgrund der Bergungs- und Unfallarbeiten war der entsprechende Strassenabschnitt für knapp zwei Stunden vollständig gesperrt. Die beiden Unfallautos mussten durch eine private Bergungsfirma abtransportiert werden.