Drei Waldhornspieler und eine Waldhornspielerin kamen je mit einem Preis vom diesjährigen Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb (SJMW) nach Hause.
Musikschule (Symbolbild).
Musikschule (Symbolbild). - Keystone

Am Wochenende vom 20. bis 21. März 2021 fand an acht Orten in der Schweiz die erste Runde des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs statt. Über 1’000 musikbegeisterte Jugendliche nahmen am Wettbewerb teil, um ihr instrumentales Können einer professionellen Jury zu zeigen und andere junge Musiker und Musikerinnen mit den gleichen Zielen und Erwartungen zu treffen. An der

Regionalausscheidung in Sissach waren auch mehrere Schülerinnen und Schüler aus Reinach dabei. Vier von ihnen wurden mit einem Preis ausgezeichnet.

Zwei Hornspieler stehen im Finale

Der junge Reinacher Waldhornspieler Kai Blatter erspielte in der 3. Kategorie Solo den ersten Preis mit Auszeichnung. Kai Blatter begann vor neun Jahren Waldhorn zu spielen und ist seit 2019 im Talentförderungsprogramm der Musikschule.

In der 4. Kategorie Solo errang auch Nicola Schweizer mit dem Waldhorn den ersten Platz. Nicola Schweizer nahm von 2008 bis 2019 Waldhornunterricht und trat 2017 ins Talentförderungsprogramm der Musikschule ein.

Beide Musiker haben sich für eine Teilnahme am nationalen Finale, welches vom 6. bis 9. Mai in Luzern stattfindet, qualifiziert.

Zweiter Preis

Larissa Essig und Noah Kölbing beeindruckten die Jury mit ihrem Können und landeten auf dem zweiten Platz.

Die stolze Musikschule gratuliert allen zu ihrem Erfolg und wünscht weiterhin viel Freude an der Musik.

Mehr zum Thema:

Musiker