Aus Sicht des Gemeinderats Kerzers gibt es noch diverse offene Punkte, sodass das Geschäft zur weiteren Bearbeitung zurück an die Baukommission geht.
Jugendliche
Jugendliche (Symbolbild). - Pixabay

Wie die Gemeinde Kerzers berichtet, hat sich die Baukommission des Kinder– und Jugendhauses an der Vorderen Gasse 5 an ihrer 2. Sitzung mit dem Kostenvoranschlag auseinandergesetzt. Der zuständige Architekt hat den Mitgliedern alle aufgetauchten Fragen beantwortet.

Der Gemeinderat hat den vorgelegten Kostenvoranschlag mit den Erläuterungen aus der Baukommission ausführlich erörtert. Aus Sicht des Gemeinderats gibt es diverse noch abzuklärender bzw. offene Punkte, sodass das Geschäft zur weiteren Bearbeitung zurück an die Baukommission geht.