In Waltenschwil werden von 7. bis 11. März 2022 die Gewässer-Einleitstellen und privaten Versickerungsanlagen untersucht. Es wird gebeten, Zugang zu gewähren.
Wasserrohr.
Wasserrohr. (Symbolbild) - Pixabay

Wie die Gemeinde Waltenschwil mitteilt, findet im Zusammenhang mit der laufenden generellen Entwässerungsplanung für die Gemeinde Waltenschwil durch die KIP Ingenieure und Planer AG, Wohlen, eine Erhebung von Einleitstellen, insbesondere durch Dachwassereinleitungen in die offenen Gewässer (Bünz, Büelisackerkanal), statt.

Eigentümer von privaten Grundstücken werden gebeten, Zugang zu gewähren

Da der Zugang zum Gewässer nicht immer über die öffentlichen Strassen möglich ist, müssen allenfalls gewässernahe private Grundstücke betreten werden. Der Gemeinderat ersucht die jeweiligen Grundeigentümer, den Zugang zu gewähren und dankt für das Verständnis.

Im selben Rahmen wird der Zustand von privaten Versickerungsanlagen erhoben. Die betroffenen Grundeigentümer werden diesbezüglich vorgängig näher informiert. Diese Arbeiten werden in der Woche vom 7. bis zum 11. März 2022 durchgeführt. Bei Fragen oder Unklarheiten können sich die betroffenen Grundeigentümer an die KIP Ingenieure und Planer AG, Projektleiter Stefan Sameli, telefonisch wenden.

Mehr zum Thema:

Waltenschwil