Am Donnerstag verunfallte in Sins AG ein E-Bike-Lenker, weil er ein über die Strasse gespanntes Seil übersah. Er wurde schwerverletzt ins Spital geflogen.
rothrist
Das Zeichen der Kantonspolizei Aargau (Symbolbild). - Keystone

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 21. April 2022, kurz vor 10 Uhr, in Sins. Ein 81-jähriger E-Bike-Fahrer fuhr, im Gebiet Holderstock, talwärts. Dabei stürzte er und musste mit schweren Verletzungen durch den Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Der Unfallhergang wird zurzeit untersucht

Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte ein über die Strasse gespanntes Seil, welches zur Führung von Kühen auf eine Weide dienen sollte, unfallursächlich gewesen sein. Der genaue Unfallhergang ist noch unbekannt.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blut- und Urinprobe an.

Mehr zum Thema:

Sins