Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wängi musste am Montagnachmittag, 23. August, eine Frau zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.
Die 73-jährige Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. - Kantonspolizei Thurgau

Kurz nach 14.20 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses an der Murgstrasse Rauch aufsteige. Die Feuerwehren Wängi und Münchwilen waren Rasch vor Ort und konnten den Brand, der in der Küche ausgebrochen war, löschen.

Die 73-jährige Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken, die Brandursache wird von der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Franken