Das Verwaltungspersonal Möhlins hat anhand einer mehrmonatigen Testphase ein Konzept für die neuen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung erstellt.
Verwaltung - Symbolbild

Die Gemeindeverwaltung Möhlin führt per 1. Oktober 2021 neue Schalter- und Telefonöffnungszeiten ein. Das Verwaltungspersonal hat anhand einer Ist-Analyse, Besucherfrequenzmessungen und einer Kundenumfrage nach einer mehrmonatigen Testphase ein Konzept für neue Öffnungszeiten ausgearbeitet. Dies sowohl zugunsten der Kunden als auch für die Mitarbeitenden. Der Gemeinderat hat das entsprechende Konzept genehmigt. Die neuen Öffnungszeiten können der Internetseite der Gemeinde entnommen werden.

Die neuen Schalteröffnungszeiten bieten Vorteile für die Bürger sowie für die Mitarbeiter

Mit den längeren Schalteröffnungszeiten am Montagnachmittag und den besonderen Öffnungszeiten am Freitag bietet die Verwaltung neu drei Randzeiten ausserhalb der sonst üblichen Bürozeiten an. Die Randzeiten verfolgen das Ziel, dass die erwerbstätigen Kunden für den Gang auf die Verwaltung nicht extra freinehmen müssen.

Die neuen schalterfreien Halbtage ermöglichen den Mitarbeitenden einerseits das störungsfreie Arbeiten im Back Office und bieten die Gelegenheit für teaminterne oder abteilungsübergreifende Sitzungen. Die Arbeitszeit des Gemeindepersonals beträgt unverändert 42 Stunden pro Woche, ausgehend von einem Vollpensum.

Die Gemeinde setzt auf eine Modernisierung

Grosse Priorität wird auch künftig die Optimierung der verschiedenen Online-Dienste zukommen. Kunden sollen möglichst viele Dienstleistungen digital und medienbruchfrei abwickeln können. Weiter werden selbstverständlich auch die Kunden berücksichtigt, welche über keinen Zugang zu digitalen Dienstleistungen verfügen.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen